Kampfsportgemeinschaft spendet 2 500 Euro

Straubing-Aiterhofen. (usa) Unter dem Motto „Kampfgeist hilft" hat die Kampfsportgemeinschaft (KSG) JVA Straubing-Aiterhofen ein ganzes Jahr lang Spendengelder gesammelt, um die Menschen zu unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Anlass für die Benefizaktion war das 30-jährige Bestehen des Vereins, das die KSG in diesem Jahr feiern konnte. Dabei verzichteten Sportler, Trainer und auch Referenten auf ihre Honorare und stellten sie der KSG-Spendenaktion zur Verfügung. Sogar der Bayerische Ju-Jutsu-Verband spendete dem Verein die Lehrgangsgebühren für „Kampfgeist hilft". Dass die Spendengelder an bedürftige Menschen gehen sollen, war dem extra für das Jubiläumsjahr gegründeten Ausschuss von Anfang an klar. Nach kurzer Überlegung entschieden sich die Ausschussmitglieder dafür, mit einem Teil der insgesamt 5 500 Euro die Benefizaktion „Freude durch Helfen" der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung zu unterstützen. Die restlichen 3 000 Euro erhielt der Kinderhilfsverein, Kinderlobby Straubing-Bogen. Am Montagabend überreichte der KSG-Vorsitzende Roland Leiminger (7.v.l.) im Beisein der Ausschussmitglieder (von links) Daniel Hof, Klaus Toni, Christian Dummer, Anita Sturm, Karl Weber, Uta Decker und Bernd Huber den Scheck über 2 500 Euro an die Redakteurin Uschi Ach (3.v.l.) als Vertreterin der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung. Deren Aktion unterstützt bedürftige Menschen in der Region.