Begleithund kann ausgebildet werden Ergoldsbach

Marianne Schwaiger (rechts) und Kassenwartin Ursula Buchner (links)

Ergoldsbach. (bm) Große Freude herrschte Anfang Januar bei der fünffachen Mutter Paula A. (Name von der Redaktion geändert), berichteten Marianne Schwaiger (rechts), Vorsitzende der Hand-in- Hand Selbsthilfegruppen Landshut, und Kassenwartin Ursula Buchner (links) bei der Spendenübergabe der Aktion „Freude durch Helfen" in der Geschäftsstelle der Landshuter Zeitung in Ergoldsbach. Denn die alleinerziehende Mutter erhielt die Nachricht, dass die Spendenbereitschaft der Leser groß war. Die Mutter hat drei schwerkranke Kinder und kann nun endlich den Begleithund für die geistig und körperlich behinderte jüngste Tochter zur nötigen Ausbildung schicken. Das Geld werde eins zu eins weitergereicht, betonte Marianne Schwaiger, die die Patenschaft für den Fall übernommen hatte.

 

Drei schwerkranke Kinder im Haus, eines davon geistig und körperlich behindert, da sei es wirklich schwer für eine alleinerziehende Mutter genügend Geld zu verdienen, so Marianne Schwaiger. „Diese Frau benötigt wirklich unbedingt Hilfe, wir freuen uns, dass durch die Aktion Geld zusammen gekommen ist." Der Fall war über die Selbsthilfegruppe an die Aktion „Freude durch Helfen" herangetragen worden. Als der Artikel „Furcht vor dem Morgen" über die Situation der Familie kurz vor Weihnachten veröffentlicht worden war, gab es zwei Tage später schon eine freudige Überraschung: Wie die bedürftige Mutter der Redaktion mitteilte, hatte ein Bekannter den Fall erkannt und spendete ganz unkompliziert das Tablet, das sich die schwerkranke Tochter so sehr für die Schulübungen zu Hause gewünscht hatte.