Ein knuspriger VW-Bulli - Am 30. November wird in Feldkirchen ein riesiger Lebkuchen gebacken

Am Sonntag, 30. November, wird dieser Bulli als riesiger Lebkuchen in Feldkirchen nachgebaut.

14. November 2014

 
Feldkirchen. Knusper, knusper, Knäuschen, wer knupsert an mein Häuschen? Dieser bekannte Satz aus dem Märchen Hänsel und Gretel bekommt am Sonntag, 30. November, eine völlig neue Bedeutung: aus bis zu 180 Kilogramm  Lebkuchenteig wird ein VW Bus T1 gebacken -- Hänsel, Gretel und die Hexe hätten gestaunt. Um diesen Plan zu  verwirklichen, arbeiten Rudi Dietl -- er hatte die Idee zu der Aktion -- und sein Team schon seit Wochen an der Organisation. Schreiner Helmut Buchner bereitet das Holz-Gerüst vor, das am 30. November über und über mit  Lebkuchen beklebt werden soll. Für das Zusammenkleben der Teigteile verwenden die Bäcker übrigens geschmolzene Schokolade. Das Backen und die Leitung des Beklebens übernimmt Bäcker Dominik Baumgartner. Am Sonntag, 30. November, geht es ab 11 Uhr los mit der Bulli-Bäckerei und einem bunten Rahmenprogramm: Ab 13 Uhr führt  Moderator Charly Sipmeier durch die Veranstaltung und auch das Straubinger Christkind gibt sich von 13 bis 15 Uhr die Ehre. Die Kinder können von 13 bis 17 Uhr in der Mini-Bulli-Bäckerei mithelfen. Gemeinsam mit den Landfrauen Feldkirchen dekorieren sie dort kleine Lebkuchen in Bulli-Form mit allerlei Süßem und Buntem. "Außerdem besteht für  die Kleinen die Möglichkeit, eigene Windlichter zu basteln", erzählt Ortsbäuerin Claudia Erndl.

 

"Zwischen 18 und 19 Uhr müssten wir mit dem Bulli fertig sein", sagt Dietl. Den ganzen Tag wird auch ein Filmteam der Kabel-1-Sendung "Abenteuer Leben" vor Ort sein und die Aktion begleiten. Der Lebkuchen-Bulli wird versteigert: Alle Spenden und der Erlös des Bullis sollen an die Kinderkrebshilfe Dingolfing, Landau, Landshut und die Aktion der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung "Freude durch Helfen" gehen. Um die Spendensumme noch zu erhöhen, hat Mitorganisator Josef Zellner schon einige Sponsoren gefunden. So werden den ganzen Tag   Bratwurstsemmeln,  Glühwein und Kinderpunsch für den guten Zweck verkauft. Auch Schirmherrin und Bürgermeisterin Barbara Unger wird den ganzen Tag vor Ort sein und helfen, den Bulli mit Lebkuchen zu bekleben. Der Eintritt zur  Veranstaltung ist frei.
- sei/phi -


Kontonummer für Spenden
Wer diese ungewöhnliche Aktion unterstützen möchte, kann gerne spenden:

 

Spendenkonto Dietl

Raiffeisenbank Straubing

IBAN: DE 22 7426 0110 0003 341410

BIC: GENO DE F1SR2

 

Rudi Dietl leitet die Spenden an die beiden Organisationen weiter.