Drei, zwei, eins, mein Lebkuchen-Bulli

Etwa 280 Kilogramm Lebkuchen verbaute die „Bulli-Bäckerei“. (Fotos: sra)

06. Dezember 2014

 

Feldkirchner backen Lebkuchen-VW-Bulli – Am 9. Dezember auf Kabel 1

 

Von Susanne Raith

 

Die Gemeinde Feldkirchen ist unermüdlich. Nach Riesenpizza, Riesenzuckerwatte und größter Bierflasche der Welt brachen die Weltrekordler Anfang Oktober die Bestleistung im Reifenwechseln. Zu Beginn der Adventszeit jagten sie keinem Rekord nach. Eine Meisterleistung erstellten sie mit ihrem „Lebkuchen-Bulli" trotzdem. Ihr Werk versteigern sie bei der Charity-Aktion des Internetauktionshauses Ebay. Der Erlös wird gespendet.


Über mehrere Wochen hinweg baute Schreiner Helmut Buchner den VW-Bulli T1 originalgetreu aus Holz nach. Pünktlich zum ersten Adventswochenende konnte Dominik Baumgartner mit seiner „Bulli-Bäckerei" mit dem Bau beginnen. Bereits am Samstag heizten sie am Betriebsgelände von Rudi Dietl ihre Öfen an und backten bis zum Sonntagnachmittag aus einer etwa 280 Kilogramm schweren Teigmasse etliche Honiglebkuchenstücke. Ein 14-köpfiges Team klebte die Teile einzeln mit heißer weißer Schokolade am Nachbau an.


Damit sie haften blieben, sprühten die Helfer anschließend ein Eisspray auf die Lebkuchenplatten. Als gegen 15 Uhr der Bulli komplett eingehüllt war, bestrichen die Helfer ihn mit roter und weißer Schokolade. Kurz nach 19 Uhr konnte das Bäckerteam ihren 450 Kilogramm schweren „Lebkuchen-Bulli" präsentieren.

 

Maßarbeit an allen Enden: Das VW-Zeichen darf auch bei einem „Lebkuchen-Bulli“ nicht fehlen.

Behalten möchten sie ihr Werk nicht und versteigern es seit Donnerstag, 4. Dezember, bei Ebay. Die Wohltätigkeitsauktion läuft bis Sonntag, 14. Dezember. „Wir erhoffen uns eine große Resonanz, weil der Erlös zu 100 Prozent an die Kinderkrebshilfe Dingolfing, Landau, Landshut und an die Aktion ‚Freude durch Helfen' geht", sagte Organisator Rudi Dietl auf Nachfrage. Zusätzlich in den Spendentopf kommen Spenden und die Erlöse, die vergangenen Sonntag bei der Besichtigung der „Bulli-Bäckerei" durch den Verkauf von Bratwurstsemmeln, Glühwein und Kinderpunsch eingenommen wurden. Bisher haben die Feldkirchner rund 8 500 Euro erhalten.

 

 

Ein Filmteam des Fernsehsenders Kabel 1 hat die Aktion mit ihrer Kamera begleitet. Ihr Beitrag läuft am Dienstag, 9. Dezember, um 18 Uhr in der Sendung „Abenteuer Leben".

 

 

 

 

Kontonummer für Spenden
Wer den riesigen Lebkuchen-Bulli nicht steigern möchte, dennoch die Aktion unterstützen will, kann gerne spenden: Spendenkonto Dietl, Raiffeisenbank Straubing DE 22 7426 0110 0003 3414 10, GENO DE F1SR 2.


Link zur Versteigerung