„Vielen, vielen Dank“

Briefe und E-Mails an die Marketing-Abteilung


Straubing. (phi) Auch noch mehrere Wochen nach Weihnachten erreichen zahlreiche E-Mails, Briefe und Karten die Marketing-Abteilung des Straubinger Tagblatts, die für die Verteilung der Spenden aus der Aktion „Freude durch Helfen" zuständig ist.


Ein junger Mann schrieb: „Ich möchte mich nochmals herzlichst für die Zuwendung bedanken. Mit diesem Geld habe ich mir ein tolles Fahrrad gekauft." Wenn auch schon etwas verspätet wünscht er allen Spendern an „Freude durch Helfen" ein gutes neues Jahr 2017. In die Karte legte er noch ein Foto von sich auf seinem Rad. Ein Mann verfasste eine Mail an die Marketing-Abteilung: „Meine Frau und ich möchten uns recht herzlich für Ihre Unterstützung bedanken. Wir können uns nun endlich beim Optiker eine neue Brille kaufen. Vielen, vielen Dank."


Christa Killinger vom Straubinger Jugendamt stellte den Kontakt zu der Betreuerin einer Familie aus der Region her. Die Betreuerin schickte eine Dankes-Karte an die Marketing-Abteilung: „Wir konnten dringend benötigte Winterbekleidung kaufen", ist darin zu lesen.

Auch noch mehrere Wochen nach Weihnachten erhält die Marketing-Abteilung Post von Menschen, die eine Spende aus „Freude durch Helfen“ erhalten haben und sich bedanken möchten. (Foto: Sophie Schattenkirchner)