Benefizaktion „Freude durch Helfen

Für einen Euro nach New York


Preisübergabe beim Straubinger Adventskalender

 

Von Sophie Schattenkirchner

 

Familie Bugl war am Abend des 23. Dezembers gerade dabei, im Wohnzimmer in Bogen den Christbaum zu schmücken. Da rief ein Bekannter an, der gerade am Christkindlmarkt am Theresienplatz war: „Hey, ihr habt die Reise nach New York gewonnen", sagte er. „Ganz ehrlich: An das Los hab' ich gar nicht mehr gedacht", erzählt Melanie Bugl und lacht. Wenige Minuten später erhielt sie einen weiteren Anruf: Diesmal von Claudia Karl-Fischer von der Marketing-Abteilung des Straubinger Tagblatts. „Erst dann hab' ich das geglaubt", gesteht Melanie Bugl. Mit nur einem Los zum Preis von einem Euro hat sie beim Straubinger Adventskalender eine Traumreise nach New York gewonnen – im Wert von 3 500 Euro.

 

Viele weitere Informationen über den Big Apple und alle notwendigen Reiseunterlagen überreichte ihr am Donnerstagabend Franz Ebenbeck vom gleichnamigen Reiseunternehmen bei der großen Preisübergabe im Autohaus Schindlbeck. „Zum neunten Mal sponsert ihr den Hauptpreis", sagte Josef Stelzl, Christkindlmarkt-Organisator und Vorsitzender des Vereins Straubinger Adventskalender, zu Stefan und Albert Schindlbeck. In diesem Jahr hatte der Hauptpreis, ein Mazda CX-5 Nakama, einen Wert von 32 000 Euro. Traditionsgemäß steht das nagelneue rote Auto während des Christkindlmarkts zwischen Rathaus und Stadtturm, damit sich die Besucher den Hauptgewinn ansehen können. Am Tag der geplanten Eröffnung, am Freitag, 25. November, war es nur dem beherzten Eingreifen eines Feuerwehrmannes zu verdanken, dass das Auto während des Rathaus-Brands nicht beschädigt wurde.

 

Nochmals großer Dank an Freiwillige Feuerwehr
Stelzl bedankte sich bei seinen Losverkäuferinnen, die in diesem Jahr aufgrund des Brands auch kurzzeitig vom Knupserhäusl aus verkaufen mussten, beim Stadtmarketing für die reibungslose Zusammenarbeit, der Freiwilligen Feuerwehr und bei den Sponsoren des Adventskalenders – zahlreichen Unternehmen aus der Region.

 

20 Jahre Christkindlmarkt und zehn Jahre Straubinger Adventskalender: Das wollte Stelzl in diesem Jahr feiern. Nun sei er jedoch – nach dem Rathaus-Brand und dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin – froh, dass die 30 Tage vorbei sind. „Unser Christkindlmarkt hat sich aber bewährt."

 

Das bestätigte auch Bürgermeisterin Maria Stelzl: „Die Stadt ist selbstverständlich wieder sehr zufrieden." Sie sei immer noch geschockt von den Ereignissen am 25. November, an dem der Historische Rathaussaal komplett ausbrannte, jedoch nach wie vor erleichtert, dass kein Mensch zu Schaden kam.

 

Der Erfolg des Adventskalenders mit 71 871 verkauften Losen, sei in diesem Jahr noch größer als gedacht, sagte Maria Stelzl. Aber durch die tollen Preise und die Möglichkeit, dadurch etwas Gutes zu tun, sei die hohe Beteiligung kein Wunder. Der Erlös aus dem Adventskalender geht – nach Abzug der Lotteriesteuer – an die Benefizaktion „Freude durch Helfen" der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung, die unverschuldet in Not geratene Menschen aus der Region unterstützt.

 

Gern am Christkindlmarkt in Straubing zu Besuch
Den Hauptpreis hat in diesem Jahr eine Frau aus Sünching gewonnen. Seit Jahren schon kauft Hilde Blümel Lose für den Adventskalender. „Heuer war das Mitte Dezember. Wir fahren gerne auf den Straubinger Christkindlmarkt." Am Abend des 23. Dezembers war sie mit ihrem Mann auf einer Geburtstagsfeier. Dann rief ihr Sohn dort an. „Der Bekannte sagte uns, wir sollten unseren Sohn zurückrufen. Ich hab' mir erst Sorgen gemacht und dachte noch, dass etwas passiert ist." Sofort rief das Ehepaar zurück und erfuhr, dass sie das Auto gewonnen haben.

 

Zum siebten Mal überwachte Rechtsanwalt Siegfried Markl die Ziehungen beim Adventskalender. Täglich wurden seit dem 1. Dezember vier Tagespreise gezogen, am 23. Dezember fand die große Hauptverlosung statt. „Es ist alles ordnungsgemäß abgelaufen", bestätigte er.

 

Auch die weiteren drei Hauptpreise wurden am Donnerstag übergeben: Manfred Faltermeier aus Pilling freute sich über einen Media-Markt-Gutschein in Höhe von 500 Euro. Peter Hohn aus Straubing gewann Straubingschecks im Wert von 800 Euro und Laura Renner aus Oberschneiding Straubingschecks in Höhe von 900 Euro.

Zum dritten Mal sponserte Franz Ebenbeck vom gleichnamigen Reisebüro den zweiten Hauptpreis. Am Donnerstag gratulierte er Gewinnerin Melanie Bugl zu ihrer Traumreise nach New York. (Quelle: Sophie Schattenkirchner)

Stefan Schindlbeck, seit neun Jahren Sponsor des Hauptpreises, überreichte den Autoschlüssel für den neuen Mazda an Hilde Blümel aus Sünching. (Quelle: Sophie Schattenkirchner)

Stefan, Bianka und Tobias Schindlbeck, Bürgermeisterin Maria Stelzl, die Gewinner Peter Hohn und Laura Renner, Sonja Schuh von der Marketing-Abteilung des Straubinger Tagblatts, Gewinner Manfred Faltermeier, Franz Miethaner vom Verein Straubinger Adventskalender, Annemarie Schneider, Gewinnerin Hilde Blümel, Franz Ebenbeck, Gewinnerin Melanie Bugl, Steuerberater Ingbert Griesbauer, Christkindlmarkt-Organisator Josef Stelzl, Stadtmarketing-Manager Matthias Reisinger, Albert Schindlbeck und Rechtsanwalt Siegfried Markl (von links) bei der Preisübergabe im Autohaus Schindlbeck. (Quelle: Sophie Schattenkirchner)