Finanzielle Not gelindert

Silvia Niedermeier, die Leiterin der Außenstelle des „Weißen Rings“, mit MZ-Redakteur Thomas Brandl. (Foto: ls)

Opferhilfe dank Spenden möglich – Unterstützung für sechsköpfige Familie

 

Moosburg. Viele Leser haben sich wieder an der Weihnachtsaktion „Freude durch Helfen" der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung beteiligt. Dank der eingegangenen Spenden kann auch Menschen geholfen werden, die Opfer von Kriminalität und Gewalt geworden sind und von der Organisation „Weißer Ring" in vielen Bereichen unterstützt werden. So einer Mutter und ihren zwei Kindern, die durch einen Einbruch schwer traumatisiert sind. Die Täter hatten das Haus regelrecht verwüstet.

 

Eine weitere Spende geht an einen 45-jährigen Mann, der einer jungen Frau geholfen hatte, die von drei Männern belästigt wurde. Der 45-Jährige wurde dabei selbst von einem der Täter attackiert und so schwer verletzt, dass er seinen erlernten Beruf nicht mehr ausüben konnte und umschulen musste.

 

Traumatisch waren auch die Erlebnisse einer Frau, die in ihrer Kindheit jahrelang von einem Nachbarn der Familie missbraucht worden war. Auch in diesem Fall soll eine Spende dazu beitragen, der Frau zurück in ein normales Leben zu verhelfen.

Rita Metz, Leiterin des Heilpädagogischen Zentrums in Moosburg, mit MZ-Volontär Markus Schüssler. (Foto: ws)

Silvia Niedermeier, die Leiterin der Außenstelle des „Weißen Rings" im Landkreis Freising, war beinahe sprachlos, als sie die Spenden entgegennahm: „Ich möchte im Namen der betroffenen Opfer ganz herzlich Danke sagen für diese großartige Unterstützung. Unsere Arbeit vor Ort wäre ohne Spenden nicht möglich."

 

Auch die sechsköpfige Familie Burgstaller (Name geändert), erhält eine Spende, die Rita Metz stellvertretend entgegennahm. Als die Vermieter der Burgstallers Eigenbedarf angemeldet hatten, musste die Familie schnell eine neue Wohnung finden. Zudem musste die Mutter wegen gesundheitlicher Probleme ihre Arbeit aufgeben, sodass die Familie in arge finanzielle Nöte geriet. Die Spende soll dabei helfen, die Kosten für den täglichen Bedarf zu decken.