58 000 Euro für „Freude durch Helfen“

Erlös aus dem Straubinger Adventskalender an Verleger Prof. Dr. Martin Balle überreicht

 

Von Sophie Schattenkirchner

 

Straubing. Josef Stelzl, Vorsitzender des Vereins Straubinger Adventskalender, hat den Erlös des Adventskalenders 2017, 58 000 Euro, an Verleger Prof. Dr. Martin Balle überreicht. Beim traditionellen Abschlussessen im Landgasthof Reisinger bedankte er sich bei allen Beteiligten: den Moderatoren, den zahlreichen Sponsoren, den Losverkäufern und allen, die zum Gelingen des Straubinger Adventskalenders beitragen. Darunter zum Beispiel Rechtsanwalt Siegfried Markl, der seit acht Jahren die rechtliche Aufsicht über die Aktion hat – ehrenamtlich.


In der Vorweihnachtszeit 2017 sind 68 357 Lose verkauft worden. Von diesem Betrag blieben nach Abzug der Lotteriesteuer knapp 57 000 Euro. Aufgerundet wurde der Betrag durch die Einnahmen aus den Losverkäufen der Prominenten.


Den Straubinger Adventskalender an der Fassade der Einhorn-Apotheke gibt es seit elf Jahren. Jährlich geht der Erlös als größte Einzelspende an die Benefizaktion „Freude durch Helfen" – insgesamt sind es schon 428 450 Euro.


„Wir setzen ein Zeichen, wir halten zusammen", sagte Verleger Prof. Dr. Martin Balle. Der Adventskalender sei ein Symbol für das Zusammenstehen der Gemeinschaft. Weihnachten 2017 sind über 360 000 Euro an „Freude durch Helfen", die Benefizaktion der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung, gespendet worden – mehr als in den Jahren zuvor. Ein sehr gutes Ergebnis, findet Prof. Balle. Er betonte, dass die Hilfsaktion für Bedürftige in der Region wichtiger denn je sei: „Die Not ist groß." Oberbürgermeister Markus Pannermayr bedankte sich bei allen am Adventskalender Beteiligten. Die Idee des Adventskalenders komme an: „Denn auch wenn man nichts gewinnt, tut man etwas Gutes."

Josef Stelzl (4.v.l.), Vorsitzender des Vereins Straubinger Adventskalender, überreichte 58 000 Euro an Verleger Prof. Dr. Martin Balle (5.v.l.) für die Benefizaktion „Freude durch Helfen“. Zum Abschlussessen waren auch Bürgermeister Hans Lohmeier (l.), Bürgermeisterin Maria Stelzl (2.v.r.) und Oberbürgermeister Markus Pannermayr (r.) gekommen sowie Annemarie Schneider (4.v.r.), Adventskalender-Kassier Ingbert Griesbauer (2.v.l.), Rechtsanwalt Siegfried Markl (5.v.r.) und die Sponsoren Stefan (3.v.l.) und Albert Schindlbeck (3.v.r.). (Foto: Sophie Schattenkirchner)